Erst 12 Jahre und schon so viel erreicht!

Dalia Dawoud, 12 Jahre und eine wahre Sportexpertin. Dalia trainiert nun schon seit 7 Jahren Karate. Auf Wunsch ihrer Eltern sollte sie Selbstvertrauen und Selbstverteidigung erlernen, um sich gegen erneute Mobbing-Attacken zu wehren.

Und so begann die Erfolgsgeschichte von Dalia Dawoud. Eine Geschichte, die aus einem weniger schönen Grund entstand und sich umso schöner entwickelt hat. Dalia fing an, im Chikara Club Erfurt zu trainieren. Zu Beginn trainierte sie Kata und Kumite, im Alter von 10 Jahren spezialisierte sie sich dann aber auf Kumite. Und nun kann sie sich nicht nur bei Wettbewerben erfolgreich behaupten, auch privat setzt sie sich zur Wehr und gibt dem Mobbing keine Chance.


Dalia ist mehrfache Thüringer Landesmeisterin und hat bereits einige nationale Turniere gewonnen. Auch auf internationaler Ebene konnte sie sich schon behaupten. Doch eins macht sie besonders stolz: „Mein bisher größter Erfolg ist der Titel der Vizemeisterin bei der Deutschen Meisterschaft 2019. Dieses Jahr möchte ich mir den Titel der Deutschen Meisterin sichern“.


Da 2020 und auch dieses Jahr wenig bis gar keine Wettbewerbe stattfinden konnten, freut sich Dalia umso mehr auf die Teilnahme bei den Austria Junior Opens, was Ende Juni in Salzburg stattfinden wird. Und anschließend hat sie Anfang Juli ihre erste Teilnahme bei der Youth League in Kroatien.

Ein weiteres Ziel ist aber auch die Qualifikation für die Europameisterschaft der Jugend 2022. Außerdem darf Dalia dieses Jahr zum ersten Mal für den deutschen Karateverband antreten. Mit ihrer Disziplin und ihrem Durchhaltevermögen ist Dalia Dawoud zu einer erfolgreichen Sportlerin geworden. Dank der Förderung der Sparkassenstiftung Erfurt kann sie sich weitere Träume erfüllen. Aber auch ihrer Familie und ihren Trainern ist sie sehr dankbar.

nv-author-image

Benjamin Beck

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*