Sport begeistert, verbindet und versetzt Berge

Laudator Hans-Jürgen Häfner gratuliert Josephine Wollweber zu dem Bürgerpreis „U21“. Foto: Dirk Wächter / dederon werbedesign

Am vergangenen Freitag, den 06.12.2019, wurde fünf Engagierten im Schloss Blankenhain der Bürgerpreis in den Kategorien „Alltagshelden“, „U21“ und „Lebenswerk“ der Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land verliehen. Josephine Wollweber erhielt den Preis „U21“. Bei der Preisübergabe begleiteten sie Freunde und Familie. Im Anschluss an die feierliche Übergabe mit Glaspokal, Urkunde und Blumenstrauß fand ein stimmungsvolles Beisammensein statt.

Seit dem 5. Lebensjahr geht Josephine Wollweber ihrer Leidenschaft nach. Zunächst trainierte sie selbst Leichtathletik, später setzte sie sich für das Vereinsleben ein, erst in Oßmannstedt, dann im Apoldaer Leichtathletikverein. Dort ist sie heute sogar im Vereinsvorstand aktiv. Als Übungsleiterin und Trainerin der Kindergruppen ALV Minis sowie der Talentgruppe motiviert und trainiert die 19-Jährige Kinder zwischen 6 und 12 Jahren – dazu ist sie zweimal die Woche im Einsatz.

Josephine Wollweber in Aktion mit den Kindern aus ihrer Trainingsgruppe. Foto: Dirk Wächter / dederon werbedesign

Aber sie ist nicht nur für den Trainingsablauf verantwortlich, sondern ebenso für die Planung und Durchführung von Sportwettkämpfen. Allein wenn man das aktuelle Jahr betrachtet, dann reicht ihre Arbeit von der Unterstützung des Apoldaer Stadtlaufs über die Ausführung von Trainingslager der Talentgruppe bis hin zur Betreuung von Athleten zu Meisterschaften.

Der Preis ehrt ihr stetiges, unermüdliches und trotz ihrer jungen Jahre langjähriges Engagement im Bereich Sport. Für Josephine Wollweber ist es selbstverständlich, sich ehrenamtlich für den Verein zu engagieren und das Vereinsleben zu gestalten und zu fördern, so berichtet sie. Sie möchte mit ihrem Engagement einfach ein wenig von dem zurückgeben, was sie an Freude, familiärem Rückhalt und Anerkennung durch die Vereinsmitglieder erhält.

Wie der Vorsitzende des Kreissportbundes Weimarer Land e. V., Hans-Jürgen Häfner, in der Laudatio auf Josephine Wollweber berichtete, hört ihr Einsatz im Verein noch lange nicht auf. Sie hat bei Sparkassen-Cups, bei „Jugend trainiert für Olympia“ sowie an dem Projekt „Bewegte Kinder = Gesündere Kinder“ unterstützend mitgewirkt. Innerhalb des Projektes werden Fitnesstests für Grundschulkinder erhoben, um die motorische Leistungsfähigkeit im Schulkind-Alter zu erfassen und zu bewerten. Auf dieser Grundlage lässt sich der Förderbedarf von Kindern erkennen. Anschließend können die Kids mit Bewegungs-Coaches oder Sporttherapeuten für mehr Bewegung motiviert werden, indem sie eine passende Sportart und Ernährungsweise für jedes Kind finden.

Josephine Wollweber als Kampfrichterin. Foto: Dirk Wächter / dederon werbedesign

Josephine Wollwebers Leidenschaft für ihren Sport geht sogar so weit, dass sie das nasskalte Wetter im Winter nicht scheut und auch draußen trainiert. Kugelstoßen und alles, was mit Sprüngen zu tun hat, sind ihre Lieblingsdisziplinen, so erzählt sie begeistert.

Und „ganz nebenbei“ studiert sie auch noch Grundschullehramt. Zusätzlich zu den Grundfächern hat sie Evangelische Religionslehre belegt und – wer hätte es gedacht – sie spielt mit dem Gedanken, noch Sport daran anzuschließen.

Unaufhörlich bildet sie sich selbst weiter, sodass sie ihren Trainerschein-C macht. Die theoretische Prüfung hat sie schon mit Bravur bestanden. Für die praktische Prüfung, die diese Woche ansteht, wünschen wir viel Glück und für alles Weitere viel Erfolg!

 

TEXT: Sarah Vincenz, Praktikantin der Unternehmenskommunikation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*