Michel Dobler boxt sich durch

Michel Dobler bei den Deutschen Meisterschaften 2019 in Binz

Der 15-jährige Michel Dobler aus Blankenhain wird in diesem Jahr mit 1.800 Euro von der Sparkassenstiftung Weimar-Weimarer Land bei seiner sportlichen Leidenschaft unterstützt. Er erzählt uns von Training, Turnieren und Titeln.

Sport gehört seit meiner jüngsten Kindheit zu meiner Freizeitbeschäftigung. Begonnen hat alles mit meinem dritten Lebensjahr. Da meine Eltern der Meinung sind, dass man zwei Mal die Woche Sport treiben sollte, meldeten sie mich bei einem Karateverein an. Bis zu meinem zehnten Lebensjahr betrieb ich diesen Sport und kam so mit Kampfsport in Berührung. Durch ungünstige Trainingszeiten des damaligen Vereins musste ich die Sportart wechseln. In Blankenhain hat man leider nicht viele sportliche Auswahlmöglichkeiten, aber Boxen bot sich als Alternative an.

Im Oktober 2013 fing ich im Stützpunkt Blankenhain mit dem Boxen an. Wie bei allen Kampfsportarten faszinierte mich der direkte sportliche Vergleich in Verbindung mit einem fairen, regelkonformen und respektvollen Umgang miteinander. Im darauffolgenden Jahr begann ich mit dem Wettbewerbsbetrieb. Zuerst nahm ich an kleineren Nachwuchsturnieren, später dann an der Landesmeisterschaft teil. Seit 2014 wurde ich fortlaufend Thüringer Landesmeister in unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen. 2016 nahm ich erstmals an einer Deutschen Meisterschaft teil.

Leider verlor ich gleich den ersten Kampf und schied aus dem Turnier aus. Hier reifte mein Entschluss, weiter und härter zu trainieren, um für den Titel „Deutscher Meister“ mitkämpfen zu können. Das gelang mir im darauffolgenden Jahr bereits fast, ich wurde Vizemeister. Sowohl 2018 als auch in diesem Jahr habe ich das Ziel erreicht, ich konnte mich „Deutscher Meister“ im Amateurboxen nennen. Mit der Meisterschaft in diesem Jahr habe ich mich für die Europameisterschaft in Rumänien (Mai 2019) qualifiziert und somit den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft.

Michel Dobler in Rostow (Russland)

Weiterhin sicherte ich mir 2018 und 2019 den Titel „Mitteldeutscher Meister“. Ein Höhepunkt in diesem Jahr war eine Reise nach Rostow (Russland). Dort haben wir neben viel Training auch an einem Turnier teilgenommen, aus welchem ich siegreich hervor gehen konnte. Für die nächsten Jahre habe ich mir vorgenommen, neben einem erfolgreichen Schulabschluss auch noch den einen oder anderen nationalen und vielleicht auch internationalen Titel zu erkämpfen.

Das Stipendium der Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land ermöglicht mir die Teilnahme an verschiedenen sportlichen Veranstaltungen und bietet mir verbesserte Trainingsbedingungen. Hiermit möchte ich mich recht herzlich bei der Sparkassenstiftung bedanken.

Wir wünschen Michel weiterhin viel Erfolg – und immer eine geballte Faust! Informationen zum Stipendium der Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*