Torhüterin Lotta Rieger über den Start ihrer Fußball-Laufbahn

Die 15-jährige Lotta Rieger ist eine der elf diesjährigen Stipendiatinnen der Sparkassenstiftung Erfurt.

Bereits in der ersten Klasse spielte Lotta in der Fußball-AG für Mädchen. Seit der zweiten Klasse ist sie Mitglied des ESV Lok Erfurt und nimmt regelmäßig an Turnieren teil. Ein Jahr später spielte Lotta bereits in der Landesliga der Mädchen. Und seit 2012 wurde sie in verschiedenen Kategorien schon viermal Thüringer Landesmeisterin.Lotta Rieger beim Training

Das sind die Leistungen, auf die Lotta Rieger stolz zurückschauen kann. Mit ihrer Leidenschaft, ihrem Talent und ihrem Durchhaltevermögen hat sie es schon weit gebracht. Mittlerweile spielt sie als Stammtorhüterin in der Thüringer Landesauswahl ihres Jahrganges.

Lotta beim DFB-Sichtungsttraining mit DFB-Torwarttrainerin Silke RottenbergMit dem Stipendium der Sparkassenstiftung Erfurt möchte sie ihrem großen Ziel, einmal in der Bundesliga zu spielen, etwas näher kommen. Sie plant unter anderem ein professionelles Einzeltraining mit dem Torwarttrainer Veit Reißland, der bereits seit 2010 Nachwuchs-Torwart-Trainer für die U17- und U19-Junioren des FC Rot-Weiß Erfurt ist.

Wir hoffen, dass auf die zahleichen bisherigen Erfolge noch viele weitere folgen werden, und wünschen Lotta Rieger weiterhin viel Spaß am Sport.

geschrieben von Paula Hoyer, FSJ-Kultur bei der Sparkassenstiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*