Henrike Herzog schwimmt auf der Erfolgswelle

Henrike Herzog - SchwimmenAls eine der elf Stipendiaten der Sparkassenstiftung Erfurt wird Henrike Herzog dieses Jahr mit einem Stipendium unterstützt. Die Schülerin des Erfurter Heinrich-Mann-Gymnasiums erzählt uns von ihrem sportlichen Leben.

Schwimmen, Radfahren, Laufen – schon mit fünf Jahren war der Triathlon meine große Leidenschaft. Seit etwa fünf Jahren betreibe ich den Triathlon leistungsorientiert. Sieben bis zehn Trainingseinheiten pro Woche gehören zu meinem Alltag. Natürlich ist es nicht immer leicht,  für drei Sportarten gleichzeitig zu trainieren. Doch genau diese Abwechslung und Vielseitigkeit ist es auch, die den Sport für mich so besonders macht.

Es gibt auch Tage, an denen es nicht so gut läuft oder ich keine Lust auf Training habe. In solchen Momenten motiviert mich das Motto: „Vergiss nie, dass du es tust, weil du es liebst.“ – Jan Frodeno, Profi-Triathlet.  Henrike Herzog - Rad fahren

Das harte Training und der Ehrgeiz haben sich ausgezahlt. Im letzten Jahr wurde ich Deutsche Meisterin im Duathlon und belegte bei der DM im Triathlon den 5. Platz. Außerdem konnte ich mehrere Rennen in der Triathlon Bundesliga und am Ende auch die Meisterschaft mit meinem Team gewinnen.

Durch meine Leistungen im Vorjahr wurde ich in den Nationalkader der Deutschen Triathlon Union berufen. Im Rahmen der Erfurter Sportlergala wurde ich Ende 2015 zur Nachwuchssportlerin des Jahres gewählt. Außerdem konnte ich mich für die EM im Duathlon dieses Jahr qualifizieren.

Genau solche Erlebnisse sind es, die mich bei harten Trainingseinheiten oder im Wettkampf motivieren und mich noch ehrgeiziger an meinen Zielen arbeiten lassen.

Henrike Herzog - LaufenAuch dieses Jahr möchte ich wieder vordere Plätze bei den deutschen Meisterschaften im Duathlon und Triathlon sowie im Deutschland-Cup belegen. Außerdem werde ich wieder mein Team aus Witten in der ersten und zweiten Triathlon Bundesliga unterstützen und habe so die Chance, sogar mit international bekannten Athleten aus dem Weltcup zu starten.

Wir wünschen Henrike weiterhin viel Erfolg und eine gute Saison.

Übrigens: Die Bewerbungsfrist für ein Stipendium durch die Sparkassenstiftung Erfurt läuft noch bis zum 15. September 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*