Damit unsere Kirche im Dorf bleibt

Gudrun und Rainer Müller engagieren sich seit Jahrzehnten auf bemerkenswerte Weise ehrenamtlich. Dafür wurde ihnen der Bürgerpreis in der Kategorie „Alltagshelden“ verliehen.

Was Ehrenamt und Eigeninitiative alles bewirken können, erfuhr Gudrun Müller schon bei der Mitarbeit im Ausschuss des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Bei diesem Wettbewerb wird bürgerschaftliches Engagement auf dem Land auszeichnet. Mit den dort gesammelten Eindrücken war es nach dem Ruhestand für Gudrun Müller wohl selbstverständlich, nun nach Aufgaben in ihrem kleinen Heimatdorf Schwarza im Weimarer Land zu suchen.

Schnell tat sich die denkmalgeschützte Dorfkirche vor ihr auf. Eine alte Kirche, die mehr und mehr vom Verfall gezeichnet war. Das würde Gudrun Müller um jeden Preis verhindern.

Gestärkt von der Unterstützung ihres Mannes scheute das Ehepaar Müller schon bald keine Kosten und Mühen mehr. Die feuchten Kirchenmauern wurden trockengelegt, der Innenraum saniert, Bänke ausgebaut und neu gestrichen. Immer wieder standen dem Ehepaar freiwillige Helfer und Firmen mit Freude zur Verfügung und die Kirche wurde von Grund auf saniert.

Für das Ehepaar hat sich die Kirchensanierung zu einer Herzensangelegenheit entwickelt. Immer mehr gab es zu tun und immer weiter reichte das Engagement der Eheleute. Auch außerhalb der Kirchenmauern wurde kein Halt gemacht. So wurde das heruntergekommene Kirchentor erneuert und die Gedenksteine wurden restauriert.

Stück für Stück konnte die Kirche dank des unermüdlichen Einsatzes vor dem Verfall gerettet werden. Und auch neue Herausforderungen rund um die Kirche sind für die beiden in Sicht. In Zukunft soll der Kirchturm wieder von einer Uhr geschmückt werden.

Gudrun und Rainer Müller ist es wohl zu verdanken, dass das Dorf Schwarza von einer so schönen Kirche geschmückt wird.

geschrieben von Tobias Völkel, FSJ-Kultur bei der Sparkassenstiftung

nv-author-image

Benjamin Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*