Buddeln, Matschen, Riechen, Fühlen

Für die eine oder andere Mutter mag es im ersten Moment vielleicht nach erhöhtem Schmutzwäscheaufkommen klingen: Der Kindergarten in Hopfgarten bekommt einen neuen Naturerlebnisgarten, so ist der Plan des zuständigen Fördervereins. Da können sich die 40 Kids im Alter von einem bis sechs Jahren in Zukunft so richtig austoben. Aber letztendlich sorgt so ein Garten ja nicht nur für ausreichend Bewegung bei den Kleinen, sie lernen auch noch ordentlich was dazu und kommen ausgiebig mit der Natur in Kontakt. Dabei lernen sie, was es in der Natur so alles gibt, was man essen oder riechen kann – und vor allem, was man aus den herumliegenden Dingen so alles bauen kann.

Der erste Bauabschnitt wurde bereits durch die Eltern und Kinder abgeschlossen. Zunächst ging es darum, die etwa 250 Quadratmeter große Fläche mit einem Holzzaun einzufrieden und einen Erdhügel anzulegen. Die Sparkassenstiftung Weimar – Weimarer Land stellte hierfür einen Förderbetrag von 600 € zur Verfügung. Zudem engagierten sich die IKEA Stiftung, ortsansässige Firmen und die Gemeinde Hopfgarten. Auch Eltern und Großeltern stellten Material zur Verfügung oder legten selbst Hand an.

Im Frühjahr 2013 soll das kleine Paradies eingeweiht werden und für die Kinder viel Raum zum Buddeln, Matschen, Riechen, Fühlen und Staunen bieten. Geplant sind verschiedene Bauplätze mit Naturmaterial, ein Weidentipi, ein Matschbereich sowie ein Duft- und Naschgarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*