10. Fremdsprachenwettbewerb „English in the City“ im Albert-Schweitzer-Gymansium Erfurt

Fremdsprachenwettbewerb_1 Fremdsprachenwettbewerb_4 Fremdsprachenwettbewerb_3 In diesem Jahr fand der 10. Fremdsprachenwettbewerb „English in the City“ für 38 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Erfurter Gymnasien statt. Er ist jedes Jahr ein Höhepunkt für die Teilnehmer und bietet ihnen die Möglichkeit, ihre erworbene Fremdsprachenkompetenz unter Beweis zu stellen. In diesem Jahr hat das Thema Umwelt den Wettbewerb bestimmt.

Die Teilnehmer müssen sich in den Bereichen verstehendes Hören, verstehendes Lesen, Sprechen und Landeskunde miteinander messen. Dabei stehen die Freude und der Gebrauch der englischen Sprache im Vordergrund. Eine besondere Herausforderung war der Abschlussvortrag der Fremdsprachenassistentin Elisabeth Materi aus den USA, die gerade für ein Jahr am Albert-Schweitzer-Gymnasium weilt. Sie berichtete über ihre Heimatregion Portland.

In einem abschließenden Quiz wurden die Informationen aus dem Vortrag von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern abgefragt. Bei der anschließenden Siegerehrung war als besonderer Gast der US-Generalkonsul Scott Riedmann anwesend. In seiner kurzen Ansprache verwies er auf die Bedeutung der englischen Sprache und stellte ihre Globalität heraus. Auch die Passagen aus seinem Lebenslauf waren sehr spannend, da er schon in vielen Ländern gelebt und gearbeitet hat.

Die Preise wurden gemeinsam vom Generalkonsul, Frau Sperl, der Organisatorin des Wettbewerbes, und Frau May von der Sparkasse Mittelthüringen übergeben. Alle Teilnehmer erhielten schöne Sachpreise von den verschiedenen Sponsoren. Die Sparkasse Mittelthüringen stellte für alle Teilnehmer Sachpreise und für die drei Sieger Geldgutscheine zur Verfügung. Frau Sperl dankte in ihrer Rede den vielen Helfern, die den Wettbewerb seit vielen Jahren mit unterstützen, bei der Korrektur helfen, Urkunden schreiben und die Aufgaben für den Wettbewerb erstellen.

geschrieben von Sybille May, SchulService-Koordinatorin

nv-author-image

Benjamin Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*