Praktikum? Praktisch – und nicht nur für WiWis

Im ersten Halbjahr 2014 haben wir wieder vier- bis sechsmonatige Praktika an Studenten ab dem dritten Fachsemester zu vergeben. Das Gros der Ausschreibungen richtet sich natürlich in erster Linie an Studierende der Wirtschaftswissenschaften, aber auch Mitglieder anderer Fachbereiche können gern ihre Studieninhalte bei uns vertiefen. Und weil ein Praktikum bei uns niemals umsonst ist, ist es auch nicht kostenlos – zumindest für die Sparkasse, denn eine regelmäßige tägliche Arbeitszeit von 8 Stunden vergüten wir mit monatlich 400,- Euro.

Praktikum als Einstiegschance

Was erwarten wir?

Soft Skills wie Teamfähigkeit, eine selbstständige Arbeitsweise, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit gehören in jedem Unternehmen an die Tagesordnung und sind eigentlich selbstverständlich. Auch ein geübter Umgang mit gängigen Computerprogrammen wie MS Office ist im heutigen Büroalltag unumgänglich. Und damit unsere Praktikanten gleich von Anfang an bestmöglich in der Materie stecken, ist ein gewisses Maß an Vorwissen gefragt. Mindestens drei einschlägige Fachsemester sollte ein Bewerber also schon absolviert haben.

“Fachfremde” sind in der Sparkasse gern gesehen und auch gesucht.

Praktikum als Einstiegs-ChanceDie Abteilung Personal zum Beispiel sucht für den 1. März 2014 neben den WiWis verständlicherweise auch Studenten aus dem Bereich Jura und den Sozial- und Verhaltenswissenschaften. Denn neben den kaufmännischen Tätigkeiten geht es dort auch um Arbeitsrecht, Personalentwicklung bzw. -betreuung und das Bewerbermanagement.

In der Unternehmenskommunikation sind ab April 2014 nicht nur die Wirtschaftswissenschaften gefragt, denn dort geht es vor allem um Organisation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Wenn unter anderem Veranstaltungen geplant und durchgeführt, Werbemittel, Anzeigen- und Druckvorlagen gestaltet oder die Social-Media-Kanäle gepflegt werden, sind in erster Linie Marketing-Kenntnisse und Kreativität in Verbindung mit betriebs- und finanzwirtschaftlichem Wissen gefragt.

Es geht aber auch klassisch.

Klassische Bankberufe - auch hier ist Praxis gefragtDie klassischen Bankthemen begeistern natürlich am ehesten die Studenten der Wirtschaftswissenschaften. Je nach Studienschwerpunkt und persönlichem Interesse bieten sich dabei vier Abteilungen an, die im ersten Halbjahr 2014 einen Praktikumsplatz anbieten.

In der Abteilung Controlling und Finanzen ist ab März 2014 aktive Mitarbeit gefragt, wenn es um die Erstellung von Prognosen oder Kosten- und Investitionsrechnungen geht.

Risikosteuerung und Meldewesen bedeutet für Praktikanten, dass sie bei der Anfertigung des regelmäßigen Berichtswesens mithelfen, wie zum Beispiel Risikoberichte entsprechend MaRisk. Außerdem beteiligt man sich aktiv an der Integration neuer Systeme zur Risikosteuerung. Hier steht ab März 2014 ein Praktikumsplatz zur Verfügung.

Im Treasury und Handel dreht sich alles um das Portfoliomanagement und die Liquiditätssteuerung. Es werden Handelsstrategien entwickelt und Kapitalmarktinvestitionen unter Risiko- und Ertragsaspekten analysiert. Hier steht ab Februar 2014 ein Praktikumsplatz zur Verfügung.

Schon ab Januar 2014 lernt man als Praktikant im Unternehmenskundencenter die Arbeit der Vertriebsabteilung für das gehobene Firmenkundengeschäft kennen. Man erstellt eigene Finanzmarktanalysen arbeitet bei der Analyse zu Kreditentscheidungen mit und  beurteilt betriebswirtschaftlich relevante Unterlagen der Firmen.

Alle Ausschreibungen sind auch noch einmal direkt in unserem Online-Bewerbungsportal hinterlegt.

Übrigens: Ein erfolgreiches Praktikum kann eine gute Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch sein, wenn man sein Studium abgeschlossen hat.

nv-author-image

Benjamin Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*